Trekking-, Mountainbiking- und Erlebnisreisen im Indischen Himalaya

Ein kleines deutsch-indisches Unternehmen mit einem erstaunlich grossen Angebot stellt sich vor: chalo!-reisen.de bietet alle Arten von Aktivurlaub vorwiegend im indischen Teil des Himalaya, aber auch der Süden des Landes steht auf dem Programm. "Chalo" bedeutet soviel wie "auf geht's" - und der Name ist durchaus pragmatisch zu verstehen: der Veranstalter wendet sich an alle Individualisten, die das faszinierende Land intensiv erleben möchten. Zu Fuss, mit dem Fahrrad, auf dem Rücken eines Kamels ... oder auch auf einer Jeep-Safari.


Der indische Himalaya

Unberührte Berglandschaften, kleine buddistische Siedlungen, riesige Gletscher, türkisblaue Bergseen, hinduistische Tempel, Yak-und Schafherden, schneebedeckte 6000 bis 7000 Meter hohe Gipfel und uralte Kulturen. Liest man diese Beschreibungen, kommt einem nicht unbedingt als erstes der große Subkontinent Indien in den Sinn. Doch genau so ist es hier, im indischen Teil des Himalayas.

Der indische Himalaya ist noch weitgehend vom Massentourismus unberührt und eignet sich hervorragend für ausgiebige Trekkingtouren, mehrtägige Mountainbikingtrips und Abenteuersportarten wir Klettern, Rafting und Paragliding. Darüber hinaus verfügt der indische Teil des Himalayas über einzigartige und uralte hinduistische und buddistische Kulturen, die es sich lohnt, während einer Jeepsafari, Mountainbiking- oder Trekkingtour, genauer kennenzulernen.



Mein Weg nach Indien

Und genau hier, inmitten der indischen Bergwelt im kleinen Touristendorf Manali bin ich zuhause. Aus Faszination für das Hochgebirge, die große Zuneigung zu den Einheimischen und meiner Leidenschaft für den Outdoorsport, zog es mich vor vier Jahren nach Himachal Pradesh, einem kleinen Bergstaat Indiens. Nach meinem Tourismusstudium, einer Bergsteiger- und Yogalehrerausbildung, meiner Tätigkeit für einen indischen Trekkingveranstalter und unzähligen Trekkingtouren, Mountainbikingtrips und Reisen in Indien, habe ich mich dazu entschlossen, mich mit meinem eigenen kleinen Reiseunternehmen Chalo! Reisen selbstständig zu machen.

Chalo! Reisen, ein kleiner Reiseveranstalter für individuell gestaltete Aktiv- und Erlebnisreisen in Indien (Himalaya)

Gemeinsam mit meinen indischen Partnern, habe ich mich auf die Planung und Organisation von Trekking- und Mountainbiking Reisen spezialisiert. Diese Touren werden individuell nach den Wünschen meiner Kunden gestaltet und zumeist mit einem kulturellen Sightseeing Programm kombiniert. Dabei liegt mein Bestreben darin, meinen Gästen ihren Indienaufenthalt so einfach und angenehm wie möglich zugestalten und ihnen gleichzeitig eine erlebnisreiche, authentische und aktive Reise zu bieten. Die Reisen werden von mir persönlich begleitet und beginnen mit dem Empfang am Flughafen. Während der Tour teile ich mit Ihnen meine eigenen Erfahrungen, führe Sie zu Orten fern ab vom Tourismus und biete Ihnen eine professionelle und sichere Reise durch Indien.


Einige unserer schönsten Touren:


Vom grünen Kullutal in die trockene Hochgebirgswüste des Spitital: Über den Pin-Parvati Pass (5318 m)

Der neuntägige Pin-Parvati Pass Trek bietet eine abwechslungsreiche Landschaft, sportliche Herausforderung, kulturelle Erlebnisse und wird mit einer zweitägigen Jeepsafari durch das buddistisch geprägte Spitital abgeschlossen. Der Trek bietet alles, was man sich auf einem Trek durch den Himalaya wünschen kann!


Er führt uns aus tiefen Nadelwäldern, über grüne Bergwiesen zu einem heiligen Bergsee immer höher entlang des Parvati Flusses, der auf unterschiedlichste Art und Weise mehrfach überquert werden muss. Heiße natürliche Schwefelquellen laden zu einem heißen Bad während der Tour ein. Dieser Trek ist anspruchsvoll, müssen doch Gletscher und der 5318 Meter Hohe Pass überquert werden. Auf der Strecke gibt es keine menschlichen Siedlungen und wir treffen einzig auf ein paar Ziegenhirten. Die Anstrengung des Treks wird mit einer unberührten Natur und großartigen Aussichten belohnt!


Zwölftägige Mountainbiking Tour auf den legendären Manali-Leh Highway



Geschafft !! mit dem Drahtesel und Muskelkraft
auf den zweithöchsten Pass der Welt:
Taglang La mit 5328 m

Die 478 km auf der Verbindungstraße von Manali nach Leh mit dem Fahrrad sind lang, hart und taff. Gute Ausdauer und großes Durchhaltevermögen sind von Nöten, um die insgesamt sechs Bergpässe zubewältigen ( die Hälfte der Pässe liegen über 5000 Meter). Doch nicht nur die sportliche Leistung, machen die Strecke von Manali nach Leh so interessant. Auch landschaftlich stellt die Tour einen großen Reiz da: Die Bergwelt wechselt ständig in ihren Farben, Formationen und Beschaffenheiten, oft werden seltene Tierarten, wie das Blaue Schaf, Steinböcke und Schneeleoparden erspäht.



Trekkingtour von Manali nach Mcleodganj:
Der Bara Bangal Trek

Zwei Bergpässe über 4700 Meter, ein traditionelles und von der Rest der Welt abgeschiedenes Dorf, einzigartige landschaftliche Vielfalt, große Gletscher und die Exilheimat des Dalai Lamas hat dieser zwölftägiger Trek zu bieten! In knapp zwei Wochen zieht unsere Gruppe mit Lastpferden, Koch, Führer durch die grüne Bergwelt des Himalayas und erlebt große Gemeinschaft, wunderschöne Natur und viel buddistische und hinduistische Kultur! Das sich zwischen den zwei mächtigen Bergpässen befindende Dorf Bara Baangal, kann nur zu Fuß erreicht werden und die Dorfbewohner haben ihr traditionelles Leben bewahrt. Wir nutzen unseren Erholungstag um das kleine Bergdorf zu erkunden und einen Einblick in den Alltag der Einheimischen zu bekommen. Der Trek endet in Mcleod Ganj. Hier befindet sich die Exilregierung des Dalai Lamas und die tibetische Exilbevölkerung, hat aus dem kleinen Ort ein zweites Lhasa geschaffen!



Interessiert?
- es gibt noch viele weitere lohnenswerte Touren sowohl in Nord- als auch in Südindien. Wenn Sie neugierig geworden sind, schauen Sie doch einfach einmal auf meiner Website www.chalo-reisen.de vorbei, oder setzen Sie sich direkt mit mir in Verbindung, damit wir gemeinsam Ihre persönliche Reise nach Indien planen können!

05. Juni 2014

Text und Fotos von Sarah Appelt/www.chalo-reisen.de


empfehlen Sie diese Seite



zurück zur Übersicht Empfehlungen