Sinai Trekking - Wüstenwandern und Kameltrekking im Sinai

Gelegentlich wird der Sinai der Arabischen Halbinsel, und damit Asien, zugeordnet. Die Sinai-Halbinsel liegt zwischen dem Golf von Suez und dem Golf von Aqaba (Akaba) am oberen Ende des Roten Meeres und gehört zu Ägypten und somit zu Afrika. Zumindest nach politischer Deutung - was die Geologie angeht, mag man sich durchaus streiten, denn die beiden Erdteile Afrika und Asien sind in diesem Bereich nicht eindeutig gegeneinander abgegrenzt.

Schon seit uralten Zeiten war die relativ kleine Halbinsel Sinai, die wie ein dreieckiger Zipfel die Landbrücke zwischen den Kontinenten darstellt, ein Zankapfel zwischen West und Ost. Und diese Streitigkeiten dauerten an bis in die jüngste Vergangenheit: der biblischen Überlieferung zufolge empfing Moses hier die berühmten Gesetzestafeln mit den Zehn Geboten, woraus der Staat Isreal 1967 (unter anderem) seine Ansprüche auf das Gebiet ableitete und unter diesem fadenscheinigen Vorwand nach einem blitzartigen Überfall den Sinai bis 1982 mit Waffengewalt besetzt hielt.

Nach offiziell gültiger Auffassung liegt die Sinai-Halbinsel auf der Afrikanischen Platte und wird durch den Jordangraben vom Kontinent Asien getrennt. Im Norden grenzt der Sinai an das Mittelmeer und im Osten an die israelische Wüste Negev. Mit rund 60.000 km² ist der Sinai etwa 1,5 mal so gross wie die Schweiz, und vor allem der südliche Teil weist überwiegend Gebirge auf mit Höhen von über 2000 m (Djebel Katrina mit 2642 m Höhe).


Trekking auf alten Kamelpfaden durch die Wüste Sinai – ein echtes Naturerlebnis


Im Südsinai erheben sich die Berge von Meereshöhe bis auf über
2600 m zu einer faszinierenden und äusserst abwechslungsreichen Wüstenlandschaft: enge Wadis aus Granit und Basalt, steil aufragende Sandsteinwände in verschiedenen Farben, offene Hochebenen übersät mit bizarren Felsformationen und kleinen Dünen.

Gewaltige Berge türmen sich auf, um sich in gewundenen Säulencanyons zu verlieren. Ab und zu sticht das Grün einer Oase ins Auge, verloren stehen ein paar Akazien und laden ein, sich in ihrem spärlichen Schatten niederzulassen.




Durch diese grandiose Bergwelt ziehen Sie mit ihren Kamelen wie die Nomaden es seit Menschengedenken tun. Sie trinken Tee bei Beduinen in schattigen Oasen und besuchen eindrucksvolle Canyons.

Es werden auch historische Stätten besucht z.B. die Nawamis, das sind 6000 Jahre alte Rundsteingräber, sowie Felszeichnungen und Inschriften, manche von den Nabatäern, andere von noch älteren Völkern. Wer möchte, kann jederzeit zwischendurch einen der Berggipfel besteigen, um die fantastische Aussicht zu geniessen.


Wüstenwandern: unsere individuellen Wüstentouren - zu Fuss oder mit dem Kamel


Jede/r TeilnehmerIn hat ein eigenes Reitkamel. Meist kann geritten werden, nur über Pässe und durch enge Schluchten werden die Kamele geführt. Man kann aber auch Wandern, ganz wie man möchte. Ausserdem gibt es Lasttiere fürs Gepäck.


Gelagert wird inmitten der Natur in wild romantischer Einsamkeit, geschlafen draussen unter einem fantastischen Sternenhimmel oder in kleinen Zelten, je nach Jahreszeit. Ein echtes Naturerlebnis zum Abschalten vom hektischen Alltag.


Geführt werden sie von einheimischen Beduinen, die ihnen gerne Abends am Lagerfeuer aus ihrem Wüstenleben erzählen. Die Beduinen sind Angehörige verschiedener Stämme, aus dem jeweiligen Gebiet durch das ihre Tour geht.


Um beim Wüstenwandern bei Kräften zu bleiben, gibt es 3 Mahlzeiten pro Tag,
immer frisch am Feuer von den Beduinen zubereitet. Dazu wird (ebenfalls frisch gebackenes) Brot gereicht.


Unsere Wüstentouren sind somit absolut authentisch und vermitteln neben der überwältigenden Schönheit der einmaligen Wüstenlandschaft des Sinai auch einen guten Einblick in die Lebensweise und Kultur der Beduinen.



Die Pension Crazy Camel Camp:


Unsere Pension Crazy Camel Camp in Dahab am Roten Meer ist der ideale Ausgangspunkt für die unterschiedlichsten Touren zu den schönsten Plätzen im Südsinai.

Crazy Camel Camp verfügt über 1- 2- und 3-Bett-Zimmer mit eigener Dusche / WC und Klimaanlage. Die Ausstattung ist einfach, aber dafür preiswert, bequem und absolut sauber.

Restaurants und Coffee-shops für Ihr leibliches Wohl liegen direkt um die Ecke.

Hier verbringen sie die erste Nacht nach Ihrer Ankunft, am nächsten Morgen geht es dann ab in die Wüste.


Individueller Touren-Service & Meer

Wir bieten Kameltrekking-Touren an von 1 bis 20 Tagen für Gruppen ab 2 Personen. Da wir ein kleines Unternehmen sind, ist es für uns einfach, auf Wunsch auch ganz individuelle Touren zusammen zu stellen.

Neben Kameltrekking organisieren wir auch Wanderungen wie z.B. auf den Katherinenberg (Djebel Katrina), oder Tagesausflüge mit dem Jeep zu verschiedenen Oasen der Umgebung oder in die Naturschutzgebiete Nabeq.

Und natürlich ist auch ein verlängerter Aufenthalt möglich: zum Relaxen, Baden, Schnorcheln und Tauchen. Sowohl das Camp als auch das angeschlossene Hotel verfügen über eine Tauchbasis nach internationalem Standard.

Besuchen Sie uns doch einfach mal



auch auf den Wanderungen sind meist Kamele mit dabei - fürs Gepäck, damit Sie die Tour wirklich geniessen können


empfehlen Sie diese Seite



zurück zur Übersicht Empfehlungen